0 In Ernährung

PURE Lebensfreude: Ayurvedische Energiekugeln (Gastbeitrag)

Besuche mich auf www.ompure.de und erhalte Tipps, wie du durch Yoga mehr Energie und Leichtigkeit in dein Leben als Mutter bringst.



Es gibt Tage, da sind die Batterien einfach leer und alles fühlt sich zäh und ermüdend an. Dieses Phänomen tritt besonders an grauen und kalten Wintertagen wie diesen auf, an denen jeder Schritt vor die Tür eine Überwindung ist und die letzten Schneereste jeden kürzesten Weg zu einer kleinen Herausforderung machen. An solchen Tagen reicht manchmal auch Yoga und Meditation nicht aus – da muss etwas Energie und Aufmunterung von innen her.

Ich greife bei solchen Stimmungstiefs gerne zu meinen ayurvedischen Energiekugeln, die ein wahrer Stimmungsaufheller sind. Die ungewöhnliche Kombination von Ahonrsirup, Datteln und Zimt ist ein Genuss für den Gaumen, der Naschen zudem zu einem gesunden Event macht. Die im Ahornsirup befindlichen Substanzen zeigen antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften, die sich unter anderem bereits bei bakteriellen Infektionen als hilfreich erwiesen haben. Und natürlich enthält auch die Dattel in Maße genossen eine Fülle an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Das Rezept reicht für 30 Stück. Wenn du nicht alle auf einmal essen möchtest, kannst du sie auch einfrieren und nach Bedarf auftauen.

Warum Ayurveda?

Das Rezept basiert auf dem Konzept der ayurvedischen Ernährung. Diese Heilmethode ist ein ganzheitliches System. Da das Ayurvedische System wissenschaftlich noch nicht bewiesen ist, findet es in westlichen Kulturkreisen zunächst im Wellnessbereich und in dem Bereich der traditionellen Alternativmedizin Verwendung.  In Asien hingegen, insbesondere in Indien, wird Ayurveda als Heilmethode wissenschaftlich gelehrt und von der breiten Bevölkerung akzeptiert. Viele Yogischen Traditionen nutzen die Lehren des Ayurveda, da beide ihren Ursprung in der vedischen Tradition haben und die gleichen Ziele verfolgen: Den Geist und Körper in Einklang zu bringen.

Das Grundprinzip des Ayurveda basiert darauf, das es drei Lebensenergien, die sogenannten Doshas, gibt: Vata, Pitta und Kapha. Diesen Doshas werden unterschiedliche Merkmale, Verhalten und Nahrungsmittel zugewiesen.  Jeder Mensch verfügt im Auyurveda über eine individuelle Zusammensetzung der drei Doshas, aus der seine Konstitution und seine Persönlichkeit hervorgehen. Durch den Verzehr der Nahrungsmittel der anderen Doshas kann man die  weniger ausgeprägten Doshas fördern oder die stark ausgeprägten Doshas mildern um so eine optimale Balance zu erlangen.

Ayurveda – Rezept: So machst du die Energiekugeln

Zutaten 

  • 50 g Butter in kleine Stücke geschnitten
  • 2 Stück große Datteln warm waschen und in Stücke schneiden
  • 125 g Dinkelvollkornmehl
  • 37 g feine Haferflocken
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Johannisbrotkernmehl (CAROB)
  • 1 TL Bourbon Vanillezucker
  • 1/4 TL Zimt
  • 50 g Honig
  • 90g Ahornsirup
  • Kokosraspel, gemahlene Walnüsse, Haselnüsse oder Mandeln zum wälzen

Besuche mich auf www.ompure.de und erhalte Tipps, wie du durch Yoga mehr Energie und Leichtigkeit in dein Leben als Mutter bringst.

Zubereitung der ayurvedischen Energiekugeln

Die Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen und für 30 Minuten kalt stellen. Nach 30 Minuten kannst du die Schüssel aus dem Kühlschrank holen und 30 kleine Kugeln formen. Die Kugeln nach Geschmack in Kokosraspel, gemahlene Walnüsse, Haselnüsse oder Mandeln wälzen. Anschließend kaltstellen und verzehren wenn dich die Energie verlässt oder du dich ein wenig verwöhnen möchtest.

Viel Spaß beim genießen,

Lisette

Ab sofort kannst du wieder enspannt aufwachen und kraftvoll in den Tag starten.

Abonniere meinen meLETTER und erhalte alle 14 Tage Tipps und Übungen, wie du deinen Stress abbaust und Kraft findest, um die Mutter zu sein, die du sein möchtest.

Trage jetzt deine E-Mail-Adresse ein und enthalte das mePAKET *5 Formeln für erholsamen Schlaf*.



 

Über die Autorin:

Lisette Sifon ist ganzheitliche Ernährungsberaterin, Anusara und Hormon Yogalehrerin und Mama von einem Sohn. Als Tochter einer chilenischen Yogalehrerin beschäftigt sie sich schon seit ihrer Kindheit mit Yoga, bewusster Ernährung und ganzheitlicher Lebensweise. Seit einigen Jahren hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.